Tomaten-Kichererbsen-Brokkoli-Salat (Diabetes Version)

Asiatischer Tomaten-Kichererbsen-Brokkoli-Salat (Diabetes Version) für Diabetiker

Dieser asiatisch angehauchte Tomaten-Kichererbsen-Brokkoli-Salat in der Diabetes-Version eignet sich besonders für Diabetiker, die auch gleichzeitig eine Gewichtsreduktion anstreben möchten. Er ist reich an allen notwendigen Inhaltsstoffen und gut sättigend. Da dieser Salat vegan ist, eignet er sich auch für alle, die auf tierische Lebensmittel verzichten möchten.

Für 2 Personen:

1/2 Brokkoli (circa 200 g)

ca. 200 g Tomaten

Salz

120 g Kichererbsen aus der Dose

1 kleine Zucchini

1 Mairübchen, ersatzweise 6 Radieschen

1/2 Bund Schnittlauch

1 EL Sesampaste (Tahine), ersatz-weise ungesüßte Erdnussbutter

2 EL Sojasauce

2 EL Sojasahne

1 Spritzer ungesüßte Chilisauce (zum Beispiel Tabasco)

1 TL Curry

Asiatischer Tomaten-Kichererbsen-Brokkoli-Salat (Diabetes Version) für Diabetiker
Tomaten-Kichererbsen-Brokkoli-Salat (Diabetes Version)

Zubereitung:

1. Brokkoli abspülen, putzen und in Röschen teilen. In wenig Salzwasser 5 Minuten bissfest garen. Abgießen und etwas abkühlen lassen. Kichererbsen abgießen und in eine Schüssel geben.

2. Zucchini und Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Mairübchen schälen und ebenfalls in Würfel schneiden. Schnittlauch abspülen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden.

3. Für das Dressing in einem extra Schälchen das Sesammus mit 2 EL Wasser, Sojasauce und Sojasahne verquirlen. Mit Chilisauce und Curry würzen und abschmecken.

4. Vorbereitete Zutaten mit dem Dressing vermischen und auf Salatschälchen verteilen.

Nährwerte pro Portion:

Energie: 230 kcal

Kohlenhydrate: 22 g (entspricht 2,2 KE)

Davon Zucker: 10 g

Eiweiß: 14 g

Fett: 8 g

Davon gesättigte Fettsäuren: 1,3 g

Ballaststoffe: 12 g

Hinweis:

Dieser Salat ist Vegan.

Sie wollen mehr über Diabetes erfahren? Dann empfehle ich Ihnen unseren Blogartikel “Diabetes mellitus – Formen, Ernährungsgrundlagen und Vitaminbedarf

Ihnen gefällt dieses Rezept und Sie möchten keine Informationen des Spezial-Ernährungsblogs mehr verpassen? Dann folgen Sie uns auf Facebook und Pinterest.

Hier können Sie dieses Rezept als PDF-Datei herunterladen.

Entdecken Sie mehr

Sie haben fragen oder Anregungen?

Schreiben Sie mir einfach eine Nachricht

Ernährung Blog Gesund